Für das 6-tägige Trainingslager in den Herbstferien zog es die Nordischen Junioren nach Oberhof in Deutschland. Oberhof ist ein Nationales Trainingsleistungszentrum für Wintersportler, vor allem für die Biathleten und Langläufer. Mit zwei sehr langen und attraktiven Rollskibahnen mit Biathlonschiessstand und der Skihalle, ist Oberhof der ideale Trainingsort für die Nordischen Athleten. 


Unser Trainingsfokus lag natürlich bei den Schneetrainings. Jeden Tag absolvierten wir eine Trainingseinheit in der Skihalle, ob Klassisch oder Skating konnten wir auf der rund 1.8km Runde reichlich erste Schneekilometer sammeln. Die sechs Schneetrainings wurden noch durch zwei Rollskitrainings und einem etwas speziellen Intervalltraining ergänzt. Das Treppen-Intervalltraining beim Auslauf der grossen Sprungschanze in Oberhof, forderte die Athleten bis aufs letzte hinaus. Hundert Höhenmeter auf einer Länge von ca. 250 Metern  in verschiedenen Intervallmethoden und das 4-5mal hintereinander, so sah das Training bei der Sprungschanze aus und machte sich bei allen einen Tag später in Form von „Wädli“-Muskelkater bemerkbar.

Auch die Biathleten konnten sich in der DKB-Arena dem Biathlon Weltcupstadion, ideal auf den Winter vorbereiten und schnupperten schon mal bisschen Oberhofer Weltcup-Luft. Am Schluss kehrten alle Gesund in die Heimat zurück wo uns herrliches Schweizer Herbstwetter erwartete.

Bilder >> hier