Bereits zum 7. Mal trafen sich die ZSSV U14- und U16-Langläufer und Biathleten zur Schächental-Trophy in Unterschächen. Traditionell besteht dieser Wettkampf aus zwei Disziplinen. Am Morgen starteten die über 30 Athleten bei kühlen, aber sonnigen Bedingungen zu einem Rollskiwettkampf. Von Unterschächen nach Urigen waren im Massenstartmodus über 280 Höhenmeter zu bewältigen.


Nach einem eher verhaltenen Start kam es immer wieder zu Führungswechseln. Kurz vor dem Ziel vermochte sich bei den U16-Läufern Philippe Meyer durchzusetzen. Der Horwer Nachwuchsläufer benötigte für die knapp 4 km lange Strecke 18.34 Minuten. Knapp dahinter rangierten sich Noel Arnold (SC Unterschächen) und Armando Späti (SC Horw). Bei den ältesten Mädchen liefen Bianca Buholzer (SC Horw) vor Chiara Arnet (Nordic Engelberg) und Lara Berwert (Schwendi-Langis) an der Spitze. In der U14-Kategorie klassierten sich bei den Knaben Sven Buholzer (SC Horw) vor Matthias Riebli und Leander Kiser (beide Schwendi-Langis) in den ersten drei Rängen. Bei den Mädchen konnte Ramona Schöpfer (Marbach) vor Nadia Steiger (SC Horw) und Jana Berwert (Schwendi-Langis) reüssieren. 

Am Nachmittag folgt ein kurzer, intensiver Berglauf. Von der Sittlisalp-Talstation ging es bis zur 300 Meter höher gelegenen Brunnialp. Startend in der Reihenfolge des Rollskiwettkampfs nahmen die Nachwuchs-Langläufer die kupierte Strecke in Angriff. Bei den Jungs entwickelte sich rasch ein spannender Dreikampf. Erst vor dem Schlussaufstieg vermochte sich - wie bereits am Vormittag – Philippe Meyer durchzusetzen. Auch der zweite Rang ging an den SC Horw. Armando Späti gelang es den einheimischen Noel Arnold auf den 3. Schlussrang zu verweisen. Bei den U16-Mädchen kämpften Bianca Buholzer und Chiara Arnet um den Tagessieg. Die Engelbergerin Chiara Arnet holte ihren Rückstand aus dem Rollskiwettkampf nicht nur auf, sondern lief sogar als Erste ins Ziel. Selina Haas (SC Marbach) sicherte sich den 3. Rang. Auch der beherzte Auftritt und die Leistungsbereitschaft der weiteren Langläuferinnen und Langläufer verdient grosse Anerkennung.

ZSSV-Langlauf-Chef Dani Niederberger zeigte sich bei der Rangverkündigung mit den Leistungen sehr zufrieden. Die Schächental-Trophy lieferte für die Nachwuchsathleten eine gute Standortbestimmung und weckte die Vorfreude auf eine spannende Langlaufsaison 2017/18.

Bericht: Stefan Arnold

weitere Bilder >> hier

 

Rangliste Rollski

Rangliste Berglauf

Rangliste Knaben

Rangliste Mädchen