Am vergangenen Wochenende, am 10. und 11. März 2018, fanden in Engelberg die ZSSV-Meisterschaften der JO statt. Am Samstag absolvierten die Nachwuchstalente den Riesenslalom, während am Sonntag der Slalom auf dem Programm stand.


Petrus machte es uns nicht leicht und stellte die Crew um Walter Windlin vor eine Herausforderung. Trotz der schwierigen Wetterbedingungen aber schaffte es der Skiclub Engelberg, tolle Verhältnisse zu schaffen, um faire und spannende Wettkämpfe gewährleisten zu können.

Samstags im Riesenslalom brillierte bei den Knaben Nando Raiser und holte sich den ZSSV-Meistertitel. Rafael Schwendeler und Kilian Feiss errangen den zweiten und dritten Platz. Bei den Mädchen ging Celine Patt siegreich hervor, gefolgt von Alessia Bösch und Alexandra Arnold, alle dem SC Engelberg angehörig. Einige Athleten und Athletinnen gingen ein wenig zu optimistisch über die Wellen und schieden aus.

Tags darauf am Sonntag ging es weiter mit dem Slalom. Dario Sidler siegte bei den Knaben vor Jlian Lang und Nando Raiser. Bei den Damen zeigte sich ein wenig ein anderes Bild: ZSSV-Meisterin wurde Luana Bösch, die Schwester von Alessia Bösch. Luana startete in der Kategorie U14 und zeigte eine Topleistung. Das Podest wurde komplettiert von Alexandra Arnold auf dem zweiten und Alessia Bösch auf dem dritten Rang.

 

Der SC Engelberg – und vor allem Walter Windlin – können mit Stolz auf eine erfolgreiche ZSSV-Meisterschaft zurückblicken. Wir vom ZSSV danken dem SC Engelberg für die gelungene Durchführung der Rennen!

 

Rennen vom Samstag Riesenslalom

Celine Patt

Mädchen 1.Celine Patt 2. Alessia Bösch 3. Alexandra Arnold

 

 

Rennen vom Sonntag Slalom

Meisterin Luana Bösch

Meister Dario Sidler