Skiklub Unterschächenteilt mit:

Vergangenes Wochenende fand in Unterschächen die U16 Schweizermeisterschaften im Rahmen der Helvetia Nordic Trophy - dem grössten Nachwuchswettbewerb der Nordischen Disziplinen - statt. In Zusammenarbeit mit Swiss-Ski, dem Hauptsponsor Helvetia und dem Co-Sponsor Fischer organisierte der Skiklub Unterschächen am Samstag das Einzelrennen in der Skating Technik über die Distanz von 4,7 km bis 7 km. Die Bedingungen im Urnerischen Schächental waren hervorragend, Pulverschnee und winterlichen – 17 Grad Celsius. Die Rennen waren durch den Skiklub Unterschächen mit seinen gut 60 Helfern perfekt organisiert.


Eine tolle Stimmung auf und neben der Piste prägte den Anlass über die zwei Wettkampftage. Total waren im winterlichen Schächental 181 Läuferinnen und Läufer am Start. Als Tagessieger und Schweizermeister 2010 konnte sich Johannes Frommelt, Nordic Club Liechtenstein vor Jason Rüesch, Davos feiern lassen. Bei den Damen gewann infolge krankheitsbedingter Abwesenheit der Titelverteidigerin Michele Garbely SC Obergoms Grimsel überraschend die U15 Läuferin Nadine Fähndrich, Horw vor Fabia Damaso, Bernina Pontresina.

 

  Tolles Rahmenprogramm

Am Samstagabend als sich die Mannschaften regionalverbandsweise zum Einzug einordneten, kam richtige Olympische Stimmung auf. Begleitet durch eine Trychlergruppe wurden die Teilnehmer unter tosendem Applaus der zahlreichen an dem Strassenrand säumenden Zuschauer durch das winterliche Unterschächen begleitet. Genau richtig zur Fasnachtszeit wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie die Gäste und Zuschauer mit feinen Schächentaler Fasnachtschüechli und Glühwein bedient. Die anschliessende Siegerehrung war an Stimmung kaum mehr zu übertreffen. Die Medaillen wurden durch den Urner Sicherheitsdirektor Herr Regierungsrat Josef Dittli übergeben und beim ertönen der Schweizer Landeshymne waren die stolzen Schweizermeisterinnen und Meister den Tränen nahe.

 
   

Spannende Staffelrennen

Am Sonntag wurden die mit Spannung erwarteten Staffelrennen unter den 13 Regionalverbänden ausgetragen. Bei den Damen konnte in einem spannenden Rennen unter den 23 Staffeln  der Bündner Skiverband in der Besetzung von Fabia Damaso, Sophie Erne, Livia Ambühl das Rennen vor dem Zentralschweizerischen Skiverband für sich entscheiden. Bei den 32 Knabenstaffeln legte der Lichtensteiner Skiverband mit dem frisch gebackenen Schweizer Einzelmeister JohannesFrommelt los wie die Feuerwehr. Doch am Ende hatte die Giron Jurassienmit Alix Mercier, Mario Michel, JulesCuenot das bessere Ende und wurde Schweizer Staffelmeister vor dem Bündner Skiverband.

    
Bild: Arnold Stefanie                                       Schuler Markus

Die Helvetia Nordic Trophy als Nachwuchsförderung

Der Winter ist noch langenicht zu Ende. Im Rahmen der Helvetia Nordic Trophy finden als Abschluss am Wochenende vom 20. und 21. März in Savognin die Helvetia Nordic Games als weitere Langlaufwettkämpfe statt. Im Bündnerland stehen am Samstag vor allem Spiel und Spass und Unterhaltung auf dem Programm. Am Sonntag, 21. März steht zum grossen Saisonschlussfinale ein Rennen, ausgetragen mit Massenstart und in klassischer Technik auf dem Programm.

Vordergründig soll die Trophy den Jugendlichen mit Spiel und Spass die Faszination von Langlauf, Skisprung und der Nordischen Kombination vermitteln. Den fortgeschrittenen Nachwuchsathleten bietet die Serie eine Plattform, sich mit gleichaltrigen und ebenso ambitionierten Sportlern zu messen und erste Wettkampferfahrungen zu sammeln. Die positiven Eindrücke sollen die jungen Athleten motivieren und ihnen die Möglichkeit zur Weiterentwicklung bieten.

 

Für weitere Informationen:

Bruno Arnold, OK Präsident 079 715 09 07 e-mail bru.arnold@bluewin.ch