Anmeldung Schneesport-Gala 2017

Der ZSSV lädt am 29. April 17 zur 8. ZSSV-Schneesport-Gala und feiert die Highlights der Saison 2016/2017 in einem familiären Ambiente. Neben den sportlichen Erfolgen, die nochmals hervorgehoben werden, wird der Abend durch mehrere Show Acts und musikalische Unterhaltung umrahmt.

Der Zentralschweizer Schneesport Verband begrüsst Sportler, Politiker, Prominente, Sponsoren, Funktionäre, Mitglieder, Fans und Angehörige um die Saison gebührend abzuschliessen. Dabei werden die schönsten Momente der Saison nochmals aufgelebt. 

Spannende Wahl

Die Wahl der Zentralschweizer Schneesportlerin und des Schneesportlers des Jahres steht im Mittelpunkt der Gala und wird mit Spannung erwartet! Zudem ehrt der ZSSV Zentralschweizer Schneesportler für besondere Erfolge.

Bernhard Schär führt durch den Abend

Durch das Abendprogramm führt auch dieses Jahr Berhard «Berni» Schär. Wir freuen uns auf den Oberaargauer und seine unverkennbare Stimme aus dem Schweizer Radio.

Komiker und Dance Crew

Der Komiker «Veri» lässt mit trockenen und pointierten Kommentaren gross- und kleinkarierten Wichtigtuern aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft genüsslich die Hosen runter. Für Abwechslung auf der Bühne sorgt die Dance School Baden. Mit Gross und Klein beeindrucken sie die Zuschauer mit feschen Dance Moves. Für die musikalische Begleitung sowie Tanzmusik sorgen die Grenzlandstürmer.

Das Publikum erlebt eine abwechslungsreiche Show und kulinarische Genüsse mit einem 4-Gänger des Gastroteams des MythenForums. Gestartet wird der Abend mit einem geselligen Apéro um 17.00 Uhr und endet um 23.30 Uhr mit der Verlosung der Tombola. In der öffentlichen Bar können die Gäste der Abend gemütlich ausklingen lassen.

Also sofort anmelden und Tickets sichern! Preis pro Person CHF 120.-

 

Publiziert am: Dienstag, 15. Februar 2011 (5323 mal gelesen)
Copyright © by Zentralschweizer Schneesport Verband

Druckbare Version  Diesen Artikel an einen Freund senden

  • Schneesport-Gala

  • für den Nachwuchs

    Eine Mütze für Sie. Fünf 
    Franken für den Nachwuchs.